DIGITALE ZAHNHEILKUNDE UND DIGITALE ABFORMUNG
OHNE WÜRGEREIZ

Die Digitalisierung in der zahnärztlichen Behandlung und die Verwendung von vollkeramischem Zahnersatz hat inzwischen eine lange Geschichte. Schon weit bevor das Thema „Digitalisierung“ in jeder Branche so gegenwärtig wurde wie aktuell, wurde in der Zahnheilkunde an solchen Prozessen gearbeitet. Bereits 1987 mit dem weltweit ersten CAD/CAm-System der Firma Siemens. 1994 umfasste das Cerec-System bereits die Indikationen Inlays, Onlays, Kronen und Veneers. 2000 kam das erste Windows-basierte Cerec-3 System auf den Medizinmarkt.

Bereits 2002 richtete ich meinen Behandlungsschwerpunkt auf diese neue digitale Technologie aus und habe jede Entwicklung auf diesem Gebiet durch kontinuierliche Weiterbildung in der täglichen Patientenbetreuung erfolgreich angewendet.

Mit ca. 7000 Cerec-Restaurationen seit 2002 ist dieser Behandlungsschwerpunkt zur Professionalität ausgereift.

„CEREC (Ceramic Reconstruction) ist eine zahnärztliche CADCAM Behandlungsmethode zur Rekonstruktion von Zahnsubstanz. Das Verfahren ermöglicht, zeitsparend und effizient individuelle Keramikrestaurationen in einer Sitzung direkt computergestützt zu konstruieren, herzustellen und einzusetzen.
CADCAM (COMPUTER AIDED DESIGN, COMPUTER AIDED MANUFACTURING)“

Diese moderne Technologie überzeugt durch höchste werkstoffkundliche Qualität, Passgenauigkeit, Brillanz und herausragende Haltbarkeit.

Als Spezialistin für digitale Zahnheilkunde in München kann ich bei der Behandlung Ihrer Zähne heute fast vollständig auf analoge Abformungen mit Abdrucklöffel verzichten. Ihre Kiefer werden vollständig innerhalb von 2-3 Minuten mit einem Scanner gefilmt und zeitgleich als dreidimensionale Animation auf dem Bildschirm dargestellt. Diese digitale Aufnahme Ihrer Zähne ist die Grundlage für jede interdisziplinäre Behandlung.

Folgende Möglichkeiten der digitalen Behandlung kann ich Ihnen heute auf Basis dieses digitalen Zahnabdruckes anbieten

Vollkeramischer Zahnersatz ohne Abdruck

Eine Software analysiert  Ihr individuelles genetisch bedingtes Zahnmuster und berechnet auf Basis dieser Information naturgetreu (biogenersich) den zu erneuernden Zahn. Anschließend werden die Daten an die CEREC-Schleifeinheit übertragen und aus der virtuellen Rekonstruktion des Zahnes entsteht innerhalb von 10 bis 15 Minuten der Zahnersatz aus Keramik in der zuvor gewählten Farbnuance.

Das Ergebnis ist ein individuell natürlich geformter Zahnersatz (Krone oder Inlay), der sich harmonisch und funktionell in die bestehende Zahnreihe einfügt. Das Keramik-Inlay oder die Keramik-Krone kann sofort eingegliedert und belastet werden.

Korrektur von Zahnfehlstellungen

Ihre digitale Kieferabformung kann aber auch direkt als Basis für eine Kieferorthopädische Behandlung (link Zahnfehlstellungen als Erwachsener korrigieren) dienen. Fehlstellungen können vor Behandlungsbeginn virtuell korrigiert werden und Sie können Ihre Wünsche vor der Behandlung mitbestimmen.

Durch diese Vorschau kann genau berechnet werden, welche Zeit und welcher Aufwand für eine Zahnkorrektur notwendig sein wird.

Digitale Implantatplanung

Ihr digitaler Zahnabdruck kann schon vor der Entfernung eines Zahnes mit der  3D-Röntgentechnik gematcht werden. Das ermöglicht ein völlig neues und für den Patienten absolut komfortables Behandlungskonzept. Die Implantatversorgung verläuft von der Planung bis zum Einsetzen der Krone komplett ohne Abdrücke!

Die Daten der digitalen Abformung werden mit den Daten der 3D-Röntgenaufnahme überlagert. Die simultane Darstellung von Röntgenbild und Prothetik erlauben, sowohl die chirurgische als auch die prothetische Situation perfekt zu beurteilen und Implantatposition und Implantatversorgung zu optimieren.

Nach der Einheilphase wird die Krone, unter Berücksichtigung der individuellen Bisssituation mit CEREC  konstruiert und eingesetzt. Diese neue Technik erspart Ihnen nicht nur die unangenehmen Abdrücke, sondern auch die Anzahl der notwendigen Termine wird reduziert.

Digitale Situationsabformung und Dokumentation Ihrer Zähne

Gerne erstelle ich Ihnen einen Scan Ihres Gebisses zur privaten Dokumentation. Sie bekommen die Daten auf einem Datenträger und können so Veränderungen in Ihrem Mund dokumentieren.

Auch ist es möglich im Falle eines Traumas oder bei einer Fraktur eines Zahnes, den Zahn in seiner ursprünglichen Form zu reproduzieren.